BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Feedo Feed//NONSGML v1.0//EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:Prof. Dr. Daniel Edelhoff: "Innovative Behandlungskonzepte für die Vorbehandlung komplexer Rehabilitationen" - Kurs: 4972 X-WR-CALDESC:\nTitel: Innovative Behandlungskonzepte für die Vorbehandlung komplexer Rehabilitationen\nKurs: 4972\nReferent: Prof. Dr. Daniel Edelhoff \nPunkte nach BZÄK / DGZMK Richtlinien: 8\nInnovative Behandlungskonzepte unter Einsatz moderner Materialien und TechnologienZahnfarbene Restaurationsmaterialien werden in der Zahnheilkunde mittlerweile routinemäßig eingesetzt. Die hohe Innovationsrate bei den verfügbaren Materialien und der CAD/CAM-technologie, vom 3D-Gesichtsscanner und intraoralen Datenerfassung bis zum 3D-Drucken, setzt allerdings ein besonderes Maß an Vorkenntnissen voraus, um die nahezu grenzenlosen Möglichkeiten sinnvoll ein- setzen zu können. traditionelle Vorgehensweisen wie eine sorgfältige Behandlungsplanung unter Einbeziehung des Zahntechnikers, eine adäquate Materialauswahl sowie eine werkstoffgerechte Präparation und Verarbeitung sind heute bereits mit modernsten technologien kombinierbar. So stellen CAD/CAM-fabrizierte Hochleistungspolymere, wie Polycarbonate, PMMA, Komposit und PEEK, Werkstoffgruppen mit bislang nicht verfügbaren Eigenschaftsprofilen dar, die das Indikationsspektrum deutlich erweitern. Damit bieten sich neuartige Vorbehandlungsoptionen bei der restauration komplexer Fälle an, indem dem analytischen Wax-up entsprechende zahnfarbene Schienen aus Polycarbonat über einen längeren Zeitraum, im Sinne einer funktionellen und ästhetischen Evaluierung des Restaurationsentwurfs, reversibel eingesetzt werden können.\nAuch die rasanten materialtechnischen weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Glas- und oxidkeramiken sowie der Adhäsivtechnik haben zu völlig neuen Behandlungsmöglichkeiten geführt, die sich in einem erweiterten Indikationsspektrum und weniger invasiven Präparationsgeometrien widerspiegeln.\nDem Teilnehmer soll anhand zahlreicher klinischer Beispiele ein Update zu den verschiedenen neuen Einsatzmöglichkeiten modernster Materialien und technologien gegeben werden. Daraus entwickelte innovative Behandlungskonzepte für die moderne Praxis werden anhand von Falldokumentationen dargestellt und bewertet.\nDetailliertes Anschauungsmaterial zur Werkstoff- und CAD/CAM- gerechten Präparation und Herstellung sowie zur adhäsiven Eingliederung erleichtern den Kursteilnehmern die erworbenen theoretischen Kenntnisse in den täglichen Behandlungsablauf zu integrieren.\nKursort Timmendorfer Strand Maritim Seehotel \nKursgeldEUR 354,– inkl. aller Steuern und Seminarverpflegung \nKurszeit9.00 – 17.00 Uhr\nJetzt 10% Preisnachlass sichern!Bei Bankeinzugsermächtigung oder Überweisung von einem apoBank Konto erhalten Sie 10% Preisnachlass auf die Kursgebühr! X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VEVENT DTSTAMP:20200404T190156Z DTSTART:20200626T070000Z DTEND:20200626T150000Z TRANSP:TRANSPARENT UID:6602020-06-26 SUMMARY:Prof. Dr. Daniel Edelhoff: "Innovative Behandlungskonzepte für die Vorbehandlung komplexer Rehabilitationen" - Kurs: 4972 DESCRIPTION:\nTitel: Innovative Behandlungskonzepte für die Vorbehandlung komplexer Rehabilitationen\nKurs: 4972\nReferent: Prof. Dr. Daniel Edelhoff \nPunkte nach BZÄK / DGZMK Richtlinien: 8\nInnovative Behandlungskonzepte unter Einsatz moderner Materialien und TechnologienZahnfarbene Restaurationsmaterialien werden in der Zahnheilkunde mittlerweile routinemäßig eingesetzt. Die hohe Innovationsrate bei den verfügbaren Materialien und der CAD/CAM-technologie, vom 3D-Gesichtsscanner und intraoralen Datenerfassung bis zum 3D-Drucken, setzt allerdings ein besonderes Maß an Vorkenntnissen voraus, um die nahezu grenzenlosen Möglichkeiten sinnvoll ein- setzen zu können. traditionelle Vorgehensweisen wie eine sorgfältige Behandlungsplanung unter Einbeziehung des Zahntechnikers, eine adäquate Materialauswahl sowie eine werkstoffgerechte Präparation und Verarbeitung sind heute bereits mit modernsten technologien kombinierbar. So stellen CAD/CAM-fabrizierte Hochleistungspolymere, wie Polycarbonate, PMMA, Komposit und PEEK, Werkstoffgruppen mit bislang nicht verfügbaren Eigenschaftsprofilen dar, die das Indikationsspektrum deutlich erweitern. Damit bieten sich neuartige Vorbehandlungsoptionen bei der restauration komplexer Fälle an, indem dem analytischen Wax-up entsprechende zahnfarbene Schienen aus Polycarbonat über einen längeren Zeitraum, im Sinne einer funktionellen und ästhetischen Evaluierung des Restaurationsentwurfs, reversibel eingesetzt werden können.\nAuch die rasanten materialtechnischen weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Glas- und oxidkeramiken sowie der Adhäsivtechnik haben zu völlig neuen Behandlungsmöglichkeiten geführt, die sich in einem erweiterten Indikationsspektrum und weniger invasiven Präparationsgeometrien widerspiegeln.\nDem Teilnehmer soll anhand zahlreicher klinischer Beispiele ein Update zu den verschiedenen neuen Einsatzmöglichkeiten modernster Materialien und technologien gegeben werden. Daraus entwickelte innovative Behandlungskonzepte für die moderne Praxis werden anhand von Falldokumentationen dargestellt und bewertet.\nDetailliertes Anschauungsmaterial zur Werkstoff- und CAD/CAM- gerechten Präparation und Herstellung sowie zur adhäsiven Eingliederung erleichtern den Kursteilnehmern die erworbenen theoretischen Kenntnisse in den täglichen Behandlungsablauf zu integrieren.\nKursort Timmendorfer Strand Maritim Seehotel \nKursgeldEUR 354,– inkl. aller Steuern und Seminarverpflegung \nKurszeit9.00 – 17.00 Uhr\nJetzt 10% Preisnachlass sichern!Bei Bankeinzugsermächtigung oder Überweisung von einem apoBank Konto erhalten Sie 10% Preisnachlass auf die Kursgebühr! URL:http://ifg-fortbildung.de/kurse/prof-dr-daniel-edelhoff-innovative-behandlungskonzepte-fu-r-die-vorbehandlung-komplexer-rehabilitationen-kurs-4972.html CATEGORIES:Digitale Medien in der Zahnmedizin GEO:54.0019263;10.778224000000023 LOCATION:Maritim Seehotel Timmendorfer Strand END:VEVENT END:VCALENDAR