Dental Summer 2013Der vierte Dental Summer am Timmendorfer Strand ist Geschichte – vier Tage voller spannender Fortbildung, Spaß am Strand und guten Gesprächen liegen hinter den Teilnehmern der alljährlichen Veranstaltung an der Ostsee, die wieder einmal bewiesen hat, dass der zahnärztliche Fortbildungskalender ohne diesen besonderen Event nicht mehr auskommt.

Im MARITIM Seehotel Timmendorfer Strand veranstaltete die Internationale Fortbildungsgesellschaft mbH (IFG) gemeinsam mit dem Bundesverband der zahnmedizinischen Alumni in Deutschland e.V. (BdZA) vom 3. Juli bis 6. Juli 2013 den Dental Summer 2013. Der Event, der speziell für junge Zahnärzte im Examensjahrgang und in der Assistenzzeit ausgerichtet wird, stellt noch immer die einzige Veranstaltung dieser Art im Bereich der zahnmedizinischen Fortbildung dar. Woran liegt’s? Da sind zum einen die Themen der Spitzenreferenten, die über rein zahnmedizinische Aspekte hinaus, die unterschiedlichsten Bereiche beleuchten. Aber natürlich auch die Umgebung am Ostseestrand, an dem das Beachvolleyballturnier und die einzigartigen Abendveranstaltungen mit Blick aufs Meer stattfinden. Die Mischung macht es also und die des Dental Summers spricht junge Zahnmediziner offensichtlich mehr als gut an, wie man Anfang Juli feststellen konnte.

Das Programm war in diesem Jahr wieder exzellent zusammengestellt. Es  beinhaltete Beiträge von Topreferenten wie ZA Thomas Clauder mit dem Vortrag „Let’s talk about endo! Start-Up!“, Hans-Uwe L. Köhler mit dem 2-Tages-Kurs „Das Patientenberatungsgespräch – das Erfolgsseminar für das ganze Team.“ sowie Prof. Dr. Axel Bumann mit seinem Kurs „Klinische Funktionsanalyse und Manuelle Strukturanalyse in der täglichen Praxis (CMD-I)“.
Weiterhin widmete sich Prof. Dr. Bernd Klaiber in verschiedenen Kursen sowohl der Front- als auch der Seitenzahnrestauration mit Komposit. Der Vortrag von Dr. Otto Zuhr zur „Plastisch Ästhetischen Parodontal- und Implantatchirurgie, Teil I: natürliche Zähne“ wurde am Folgetag ergänzt durch den Beitrag von Prof. Dr. Markus Hürzeler: „Plastisch Ästhetische Parodontal- und Implantatchirurgie, Teil II: Implantate“. Prof. Dr. Thomas Attin und Dr. Uwe Blunck wandten sich gemeinsam der „Bisshebung des Erosions- und Abrasionsgebisses mit direkter Adhäsivtechnik“ zu. Dr. Markus Striegel sprach zusammen mit Dr. Thomas Schwenk zu: „Champions League – die 7 Geheimnisse des Praxiserfolges“. Zu den weiteren Referenten gehörten außerdem Dr. Armin Jäkel mit seinem Kurs „Differenzierte Optimierung des Praxiskonzepts – Aufbauphase, laufende Praxis, Übergabephase“, Uwe Schäfer mit seinem Beitrag „Das Unternehmen Zahnarztpraxis“ und Yvonne Kasperek mit „Die opTEAMierte Zahnarztpraxis“. Abgerundet wurden die einzelnen Veranstaltungstage des Dental Summer Events 2013 mit abwechslungsreichen Abendveranstaltungen, die übrigens für alle Teilnehmer unabhängig von den Buchungstagen offen waren.

Einer der unbestrittenen Höhepunkte war natürlich wieder die IFG-Summer-Party, die zeitgleich auch die Alumni-Nacht der Zahnmedizin des BdZA darstellte, am 5. Juli 2013 im MARITIM Seehotel Timmendorfer Strand mit der Showband „Max und Friends“, die dem Publikum richtig einheizten. Den Rahmen dieser Party nutzte der Vorstand des BdZA, um Wilhelm Hakim, dem Geschäftsführer der Internationalen Fortbildungsgesellschaft mbH, die Mitgliedschaft im Bundesverband der zahnmedizinischen Alumni in Deutschland zu verleihen. Übereicht wurde die Urkunde von Jan-Philipp Schmidt (Vorsitzender des BdZA), Juliane Gnoth (stv. Vorsitzende des BdZA) und Beiratsmitglied des BdZA, Ingmar Dobberstein. Gerade im Hinblick darauf, dass Wilhelm Hakim zum ersten Dental Summer im Jahr 2010 bereits mit dem ALUMNI-Preis des BdZA für seine besonderen Verdienste um die jungen Zahnmediziner geehrt wurde, war seine Freude über die erneute Auszeichnung zweifellos riesig.

Den Schlussakt setzte, wie auch schon in den vergangenen Jahren, am Samstag das Finale des Beachvolleyball Turniers mit der anschließenden Siegerehrung und Abschlussparty. Damit zeigte sich deutlich, dass junge Zahnmediziner sich von genau dem beim Dental Summer angebotenen Mix aus Fortbildung und Freizeitaktivitäten angesprochen fühlen. Alle hatten viel Spaß und auch das Wetter zeigte sich von seiner freundlichen Seite.

Und wie beim Fußball heißt es: Nach dem Dental Summer ist vor dem Dental Summer – deshalb geht es vom 2.-5. Juli 2014 auf zur fünften Runde – wieder am Timmendorfer Strand, wieder mit Topreferenten. Anmeldungen für die Gratiskarten für zwei Seminartage können ab sofort wieder auf: www.dents.de/ifg erfolgen. Das Programm für den Dental Summer 2014 ist ebenfalls bereits unter www.dental-summer.de online.

Juliane Gnoth und Jan-Philipp Schmidt vom Vorstand des BdZA überreichten Wilhelm Hakim, dem Geschäftsführer der IFG – Internationale Fortbildungsgesellschaft, den Preis im Rahmen des Dental Summer 2010 am Timmendorfer Strand. 
Der erweiterte Vorstand des Bundesverbandes der zahnmedizinischen Alumni in Deutschland hat in den vergangenen zwölf Monaten die Fortbildungslandschaft dahingehend beobachtet, welche Fortbildungsanbieter sich im besonderen Maße um die Belange der jungen Generation von Zahnmedizinern bemühen.

Alumni-PreisJan-Philipp Schmidt, BdZA-Vorsitzender, Juliane Gnoth, BdZA-Beirat, überreichen Wilhelm Hakim, IFG, den BdZA-Preis im Rahmen des Dental Summer 2010.

Das Gremium ist zu der Entscheidung gekommen, dass die IFG bei der Planung und Durchführung ihrer Veranstaltungen, z.B. dem Best Day in Köln oder Was liebt der Zahn? und auch in der Vorbereitung auf den Dental Summer 2010, in außergewöhnlich engagierter weise die Examenssemester und die Assistentinnen und Assistenten gefördert hat.

Back to Top