Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Anmeldung

  1. Die Seminare der IFG mbH stehen jedem Interessenten offen. Anmeldungen können schriftlich, durch Fax oder E-Mail erfolgen. Nach Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Auftragsbestätigung. Sie werden in der Reihenfolge des Eingangs gebucht.
  2. Sollte eine Veranstaltung ausgebucht oder abgesagt sein, so erhält der Anmeldende eine Absage.
  3. Die Durchführung eines Seminares wird erst dann gewährleistet, wenn die angemeldete Person eine Rechnung erhält – bitte nehmen Sie bis zu diesem Zeitpunkt keine Reiseplanungen vor!

II. Zahlungsbedingungen

Die Seminargebühr ist 30 Tage vor Seminarbeginn fällig. In Sonderfällen (z.B. Seminar mit Warteliste und Auslandsseminare) können andere Zahlungsbedingungen gelten. Diese werden separat mitgeteilt.

III. Rücktritt

  1. Seminaranmeldungen können nur schriftlich zurückgezogen werden.
    Erfolgt die schriftliche Abmeldung
    - bis 60 Tage (90 Tage bei Auslandsseminaren) vor Seminarbeginn, so ist die Stornierung kostenfrei. Sofern bereits Zahlung erfolgt sein sollte, wird die Seminargebühr zurückerstattet.
    - später als 60 (90 Tage bei Auslandsseminaren) Tage vor Seminarbeginn, so ist die gesamte Seminargebühr zu zahlen. In diesem Fall kann eine Ersatzperson genannt werden.
  2. Bei Nichterscheinen ohne Absage ist die gesamte Seminargebühr zu zahlen.

IV. Seminarabsage

Die Firma IFG mbH behält sich vor, aus dringenden Gründen (z.B. Krankheit des Referenten) das von ihr angekündigte Seminar abzusagen. Für diesen Fall werden die Seminargebühren für einen Ersatztermin gutgeschrieben – oder auf ausdrücklichen Wunsch (muss mit einer Frist von 2 Wochen nach der Absage des Seminars vom Teilnehmer der IFG schriftlich mitgeteilt werden) zurückbezahlt. Entstandene Reise- oder Stornokosten können der IFG nicht in Rechnung gestellt werden.

V. Preise freibleibend – Irrtümer vorbehalten

VI. Rabatte und Nachlässe sind nicht miteinander kombinierbar; diese werden nur auf den Normalpreis gewährt.

VII. Die IFG ist nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG für Seminare und Lehrangebote, die im Sinne der BZÄK oder der DGZMK zertifiziert sind und die einer entsprechenden Punktebewertung unterliegen, seit dem 01.01.2017 von der Umsatzsteuer befreit.

VIII. Gerichtsstand: Bad Schwartau

Stand: 01.01.2017

AGB als PDF zum Download

Back to Top