Prof. Dr. Alexander Gutowski: die praxisgerechte Behandlung des funktionsgestörten Patienten - Kurs: 4765

28 Juni 2018 09:00 - 17:00

(im Kalender speichern)

Maritim Seehotel Timmendorfer Strand

Prof. Dr. Alexander Gutowski: die praxisgerechte Behandlung des funktionsgestörten Patienten - Kurs: 4765
Prof. Dr. Alexander Gutowski Titel: Die praxisgerechte Behandlung des funktionsgestörten Patienten

Kurs: 4765
Referent: Prof. Dr. Alexander Gutowski
Punkte nach BZÄK / DGZMK Richtlinien: 8

Wer ist Prof. Dr. Alexander Gutowski?

Urgestein der zahnärztlichen Fortbildung seit 50 Jahren. Über 1.000 Fortbildungskurse mit über 50.000 Teilnehmern. Protagonist für ehrliche, machbare und erfolgversprechende Zahnheilkunde. Er zeichnet sich durch Charisma und großes fachliches Wissen und Können aus, das er in besonderer Weise mit hohem Motivationswert zu vermitteln vermag. Gönnen Sie sich, ihn noch einmal live beim Dental Summer 2018 in Timmendorf zu erleben. Es lohnt sich in jeder Beziehung.

Unter unserer zahnärztlichen Klientel nden sich vermehrt Patienten mit Funktionsstörungen in ihrem stomatognathen System. Diese manifestieren sich an der Zahnhartsubstanz, dem Zahnhalteapparat und dem Muskel- Band- Kiefergelenksystem und müssen therapiert werden. Bei diesen Patienten treten bei prothetischen Interventionen ohne entsprechende Vorbehandlung und ohne funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen häu g ernsthafte Kompli- kationen auf.

Besonders schwierig ist die komplexe Restauration des Abrasions- gebisses mit ausgeprägtem Zahnhartsubstanzverlust.

Im Seminar werden step by step praxisrelevante Wege vermittelt, wie sich die genannte problematik erfolgversprechend therapieren lässt.

Kursinhalte:

  1. Anamnese und ärztliches Gespräch

  2. Klinische untersuchung und Befunderhebung

  3. Klinische Funktionsanalyse

  4. Instrumentelle Funktionsanalyse und Funktionstherapie – was ist heute sinnvoll

  5. Gezielte und wirksame Schienentherapie

  6. Die Therapie des immer häu ger zu behandelnden Abrasionsgebisses – das Vorgehen von A-Z

  1. 6.1.  Semipermanente Schiene zur erprobung der neuen Vertikal- dimension, der statischen und dynamischen Okklusion und zur erleichterung und Vereinfachung der anschließenden restaurativen und rekonstruktiven maßnahmen

  2. 6.2.  De nitive restaurative und rekonstruktive Maßnahmen – der komplexe Behandlungsablauf

  3. 6.3.  Die nachsorge des Abrasionsgebisses

7. Schlussdiskussion 





Back to Top